Ärztlicher Wundtherapeut

produktneutrale Fortbildung für Ärztinnen und Ärzte.

Bundesweit leiden schätzungsweise 800.000 bis 1,2 Millionen Menschen an einer chronischen Wunde – Tendenz steigend. Zu den häufigsten chronischen Wunden zählen das Druckgeschwür (Dekubitus), das Beingeschwür (Ulcus cruris venosum/arteriosum/mixtum) und das diabetische Fußsyndrom (DFS).

Die Versorgung der chronischen Wunden bzw. Problemwunden wird in der ambulanten Pflege meist von freiberuflichen oder bei Homecare-Anbietern beschäftigten Wundmanagern geleistet.

Es gibt in Deutschland eine Vielzahl von Wundauflagen-herstellern mit großen Produktpaletten.

Es ist schwer, den Überblick zu behalten und zu wissen, wann moderne Wundauflagen medizinisch sinnvoll sind und wie sie sachgerecht angelegt werden. Hier hat die Wundmitte Akademie in Zusammenarbeit mit der MEDIVERBUND AG eine spezielle Fortbildung zur modernen Wundversorgung für Ärzte entwickelt, die wir seit 2015 anbieten. Dort vermitteln wir Ihnen produktneutral das notwendige Wissen, damit Sie auch im Umgang mit Wundmanager sicher und fundiert auftreten können.

 

Seminarziel

  • Sichere Beurteilung von Wunden
  • Kenntnis der phasengerechten Wundbehandlung
  • moderne Wundauflagen zielgerichtet, wirtschaftlich einsetzen
  • Profunde Überprüfung und Überwachung nichtärztlicher Wundbehandlungen


Wissenschaftliche Leitung

Prof. Dr. Ralf Lobmann

Abteilung Endokrinologie,

Diabetologie und Geriatrie, Klinikum Stuttgart,

Krankenhaus Bad Cannstatt

 

 

Dr. med. Wolfgang Hanel

MVZ im Klinikum Bad Cannstatt,

Prießnitzweg 24

70374 Stuttgart



Inhalte der Weiterbildung

  • Wundbeurteilung
  • Diabetischer Fuß
  • Dekubitus
  • Palliative Wundversorgung
  • Infizierte Wunden
  • Hygiene
  • Schmerzbehandlung 
  • Recht
  • Wunddokumentation
  • Podologie
  • Physische Wundheilungsphasen
  • Phasengerechte Behandlung
  • Ulcera bei Hauterkrankungen
  • Kompressionstherapie
    (mit praktischen Übungen)
  • Wundheilungsförderung durch Ernährung
  • Materialkunde – Produktgruppen
    (mit praktischen Übungen)
  • Überleitungsmanagement und Erstellung eines regionalen Therapiestandards


Leistungen

  • 50 CME-Punkte
  • klinische Visite (1/2 Tag)
  • Praxisnahes Lernen
  • Teilnahmebestätigung
  • ca. 50 Stunden Theorieunterricht
  • Top Dozenten
  • Alle Präsentationen zum Download
  • Zertifikat (nach bestandener Prüfung)

Klinische Visite im Rahmen der Fortbildung

Highlight nach einer Woche Theorie ist die Teilnahme an der Wundvisite im Klinikum Bad Cannstatt.

Am letzten Tag begleiten die Teilnehmer den wissenschaftlichen Leiter der Fortbildung im Stadtklinikum Stuttgart bei seiner Wundvisite und tauschen sich mit ihm über die Methoden der modernen Wundversorgung am Patienten aus.